Sonnenschutz-Rechner wird vorbereitet...

Mit dem Rechner können Sie Ihren individuellen Hauttyp errechnen. Zusammen mit dem Lichtschutzfaktor der Sonnencreme bestimmen Sie so den maximalen Aufenthalt in der Sonne. Klicken Sie für jede Frage den entsprechenden Button an. Im Feld "Ergebnis" können Sie Ihren Hauttyp und die Eigenschutzzeit ablesen. Durch Multiplikation mit den Lichtschutzfaktor und unter Berücksichtigung des UV-Indexes errechnen Sie Ihre maximale Sonnenschutzzeit. Mediziner empfehlen, nur 2/3 dieser Zeit tatsächlich auszunutzen (empfohlene Sonnenschutzzeit).

Wie verhindere ich einen Sonnenbrand: Eigenschutzzeit und Lichtschutzfaktor

Um einen Sonnenbrand zu verhindern, muss man sich über seine Eigenschutzzeit, den Lichtschutzfaktor der Sonnencreme und den UV-Index am aktuellen Ort im Klaren sein.

Eigenschutzzeit

Anhand der eigenen Hautfarbe und der eigenen genetischen Veranlagung hat jeder Mensch eine natürliche Schutzzeit gegen Sonnenbrand. Die Eigenschutzzeit hängt vom Hauttyp ab. Der Hauttyp wiederum ist in 6 verschiedene Typen eingeteilt. Dieses Schema geht auf den amerikanischen Dermatologen Thomas Fitzpatrick zurück, der Sonnenbrand und Hauttumore systematisch charakterisierte und in verschiedene Hauttypen einteilte. 1975 entwickelte er die sogenannte Fitzpatrick Skala, die in abgeänderter Form bis heute gilt. Die wesentlichen Eingangsfaktoren sind die Sonnenbrand-Eigenschaften der Haut, Hautfarbe, Haar- und Augenfarbe sowie weitere Faktoren. Wir haben oben in dem Rechner alle Fragen in verkürzter Form zur Bestimmung der Eigenschutzzeit zusammengefasst. Damit können Sie Ihren Hauttypen bestimmen und die Eigenschutzzeit berechnen.

Hauttyp I hat z. B. eine Schutzzeit von weniger als 10 min in mitteleuropäischer Lage. Dies bedeutet, dass man ohne Sonnencreme in Mitteleuropa durch seine Haut nicht mal 10 min geschützt ist, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen.

Lichtschutzfaktor

Der zweite Faktor ist eben der Lichtschutzfaktor (kurz LSF) der eingesetzten Sonnencreme (oder auch der getragenen Kleidung). Der Lichtschutzfaktor einer Sonnencreme wird nach einem standardisierten Verfahren der Colipa (European Cosmetic, Toiletry and Perfumery Association) gemessen. Die Colipa ist ein europäischer Industrieverband und damit auch mit Toxizitätstests und Produktsicherheit von Kosmetika betraut. Es gibt ein standardisiertes Testverfahren , nach dem Sonnencremes bewertet werden. Das Verfahren basiert auf einer Messung mit einer vorgegebenen UV-Lichtquelle an Testpersonen. Auf der Haut der Testpersonen wird UV-Licht eingestrahlt und die UV-Dosis gemessen, bis eine minimale Rötung eintritt. Der gleiche Versuch wird an einer benachbarten Hautstelle mit dem zu testenden Sonnenschutz wiederholt. Dabei wird die Hautrötung 16-24 Stunden nach erfolgter Bestrahlung kontrolliert. Aus dem Verhältnis der beiden Bestrahlungsdosen geschützt zu ungeschützt errechnet sich der Lichtschutzfaktor. Das Messverfahren kann mit bekannten Sonnencremes einkalibriert werden. Durch Wiederholung an mehreren Testpersonen wird so ein tatsächlicher Lichtschutzfaktor auf menschlicher Haut bestimmt.

Für den Rechner oben liest man einfach den Wert von der Sonnencreme ab und trägt ihn entsprechend ein. Man kann natürlich auch andersrum den Lichtschutzfaktor solange verschieben, bis die gewünschte Sonnenschutzzeit erreicht ist. Dann weiß man, welche Sonnencreme man nehmen muss.

UV-Index

Der UV-Index ist ein Maß für die Stärke der UV-Strahlung. Der UV-Index ist vom Ort, vom Tag und der Tageszeit abhängig. Man kann ihn z. B. in einigen Wetterberichten im Internet finden. Der UV-Index wird an Wetterstationen durch entsprechendes Equipment erfasst. Für Mitteleuropa liegt der UV-Index im Sommer ca. bei 8. Für deutsche Verhältnisse kommt man damit ganz gut hin, für den Sommer in Mallorca reicht das aber nicht aus, hier gilt eher ein maximaler UV-Index 9. Ein höherer UV-Index führt zu kürzen Sonnenschutzzeiten, was in obigem Rechner gut ersichtlich ist. Im Schweizer Hochgebirge werden sogar Werte bis 11 erreicht.

Maximale Sonnenschutzdauer

Die Sonnenschutzdauer wird nun aus der Eigenschutzzeit, dem Lichtschutzfaktor und dem UV-Index berechnet. Für die empfohlene Sonnenschutzdauer wird obiger Wert noch mit 2/3 multipliziert:

t_Empfohlen = t_Eigenschutzzeit * LSF * 8 / UVIndex * 2/3

Hat man z. B. Hauttyp 1, liegt die Eigenschutzzeit < 10 Minuten. Mit einer Sonnencreme mit LSF 20 ist man so also maximal 200 min. vor Sonnenbrand geschützt bei UV-Index 8. Da nur 2/3 der Schutzzeit in der Sonne gebadet werden soll, liegt die maximal empfohlene Sonnenzeit damit bei 133 min.


Sonnencreme im Test - der beste Sonnenschutz für Erwachsene, (Klein-)Kinder und Babys 2017

Sonnencreme im Test

Sonnencreme im Test (© rh2010 / Fotolia).

Sonnencreme - gibt es da Unterschiede? Man kann natürlich irgend eine Sonnencreme kaufen und sich damit adequat vor Sonnenstrahlung schützen. Dies ist besser als auf Sonnencreme zu verzichten und die am Markt existierenden Produkte sind prinzipiell alle von guter Qualität. Schaut man jedoch genauer hin, gibt es je nach Zielgruppe und Risikobewusstsein starke Unterschiede...

mehr ...

Sonnencremer - Über Uns

Sonnencremer.

Sonnencremer - alles rund um Sonnenschutz.

Sonnencremer.de liefert Ihnen alle wichtigen Informationen über Sonnenschutz. Wir geben Ihnen wichtige Infos über Sonnencreme, Sonnenmilch und alles was zu einem Sonnenschutz dazugehört. Wir leisten Beratung in Sachen Sonnencreme, Lichtschutzfaktor bis hin zur Zusammensetzung und Funktionsweise von Sonnenmilch. Für viele aktuelle Themen geben wir ...

mehr ...

Haltbarkeit - Sonnencreme abgelaufen? Wie lange ist sie noch verwendbar?

Haltbarkeit Sonnencreme.

Wie lange ist Sonnencreme haltbar? Nach dem Ablaufen noch nehmen?

Wie alle Koskmetik- und Pflegeprodukte hat auch die Sonnencreme ein Haltbarkeitsdatum. Oft gibt es zunächst ein generelles Haltbarkeitsdatum, dass sich auf das ungeöffnete Produkt bezieht. Dieses Datum gibt an, wie lange nach dem Kauf man das Produkt verwenden kann, sofern es NICHT geöffnet wurde. Das Datum findet sich in der Nähe der Aufschrift "Mindesthaltbarkeitsdatum" bzw. einer abgebildeten Sanduhr. Ist kein generelles Haltbarkeitsdatum angegeben, greift die gesetzliche Regelung und das Kosmetikum bzw. Pflegemittel muss 30 Monate haltbar sein.

mehr ...

Sonnenbrand im Solarium - ist das möglich?

Sonnenbrand Solarium.

Sonnenbrand im Solarium - Wirkprinzip.

Im Solarium möchten Menschen ihre Haut bräunen, unabhängig von Jahreszeit oder Wetterlage. Wer nicht das Glück hat, in südlichen Regionen mit viel Sonne zu wohnen, erreicht seine Bräune durch einen Solariumbesuch.

mehr ...

Sonnencreme und Autolack - kein gutes Paar

Sonnencreme verursacht auf Autolack Flecken. Die Ursachen sind inzwischen bekannt, obwohl es die Automobilhersteller ungern zugeben. Die Flecken entstehen durch in der Sonnencreme enthaltene Öle und Fette sowie durch Titandioxid-Partikel. Polieren mit dem richtigen Mittel kann helfen, idealerweise vermeiden aber Autobesitzer den Kontakt ihres Lacks mit Sonnencreme.

mehr ...

Ist Sonnencreme schädlich?

Viele Menschen fragen sich, ob Sonnencreme gefährlich ist oder Nebenwirkungen hat. Generell kann ein kosmetisches Produkt immer Nebenwirkungen oder allergische Reaktionen auslösen. Hier soll es jedoch im Speziellen um Nanopartikel in Sonnencreme gehen.

mehr ...

Sonnenbrand beim Baby - Prävention und Maßnahmen

Babyhaut ist gegenüber der Haut von Erwachsenen deutlich dünner und damit empfindlicher. Babyhaut neigt eher zu Rötungen, Pickelchen, Schuppen oder Entzündungen. Auch das Schwitzen und Wärmeregulierung funktioniert unter Umständen noch nicht richtig.

mehr ...

Vom Sonnenbrand zum Hautkrebs - warum ist ein Sonnenbrand so gefährlich?

Gebräunte Haut galt früher als Symbol armer Leute wie Feld- und Bauarbeiter. Diese haben oft im Freien gearbeitet und waren durch die Sonne gebräunt. Mit Erfindung von freizügiger Kleidung wie dem Bikini in den 60ern änderte sich die Vorstellung von gebräunter Haut schlagartig. Plötzlich galt sie als "in" und war zum Symbol des reisenden Urlaubers geworden.

mehr ...

Sonnencreme Flecken entfernen

Sonnencreme Flecken entfernen.

Sonnencreme Flecken entfernen - die beliebtesten Mittel.

Sonnencreme besteht aus einem Gemisch vieler Substanzen, die verschieden stark zu Flecken in Kleidung und Umgebung beitragen.

mehr ...

Sonnenbrand in der Schwangerschaft - richtig Sonnenbaden

Ausgiebig sonnen: für Schwangere ein Don't

Bei einem Sonnenbrand in der Schwangerschaft machen sich viele Mütter Sorgen, dass dieser für das Ungeborene gefährlich werden könnte. Das ist zwar nicht der Fall, doch Entwarnung kann trotzdem nicht gegeben werden.

mehr ...

Sonnenallergie - Ursachen, Symptome und Vorbeugung

Bei einer Sonnenallergie, auch bekannt unter dem Namen polymorphe Lichtdermatose, handelt es sich im weitesten Sinne nicht um eine Allergie, vielmehr ist sie eine Erkrankung, bei der die Haut auf ungewohnt hohe Sonneneinstrahlung, bzw. UV-Strahlen, reagiert.

mehr ...